Historie

1911 gründete Stuckateurmeister Josef Mennicken unsere Firma in Iserlohn. Trotz der schwierigen Zeiten wie 1. Weltkrieg und der anschließenden Inflation gelang es ihm, die Firma über Wasser zu halten und in den dreißiger Jahren auf ca. 30 – 40 Stuckateure auszubauen.

Schon in diesen Jahren lag der Einzugsbereich der Firma weit über den heimischen Raum. Zum Beispiel wurden schon damals Kasernenbauten in Fallingbostel ( Lüneburger Heide ) durch unsere Firma mit Außenputz versehen.

Nach dem 2.Weltkrieg 1946 trat Stuckateurmeister August Lahme als Teilhaber in die Firma ein und baute neben dem Stuckgeschäft eine Betonwerksteinabteilung auf und an. Josef Mennicken, schied 1956 aus gesundheitlichen und Altersgründen aus der Firma aus.

Als Stuckateurmeister Hans Georg Lahme 1964 als Mitinhaber in die Firma eintrat, wurden alle Geschäftsfelder stark erweitert und das neue Segment der Wärmedemmverbundsysteme erschlossen. Mit dem altersbedingten Ausscheiden von August Lahme 1980 musste die Betonwerksteinabteilung geschlossen werden.

 

Seit 1981 wurde mit dem Eintritt des Stuckateurmeisters Hermann Albuschkat als Gesellschafter der Ausbau der Innenputz- und Trockenbauabteilung rasant forciert. Die dritte Generation ist seit 1993 durch Herrn Dipl.- Ing. Ralf Dieter Lahme in der Geschäftsführung vertreten.

Herr Hermann Albuschkat schied Ende 2004 aus.